Reisen in Thailand

Allgemeines

Auf jeden Fall zu empfehlen ist eine Reisekrankenversicherung. Die Krankenhaus- und Arztkosten sind in Thailand zwar verhältnismäßig niedrig, aber dennoch können die Zusatzausgaben ein Loch in die Reisekasse reissen. Günstige Angebote gibt es bei www.auslandstreff.de.

Hier gleich ein paar Dinge, auf die Sie sich gefaßt machen sollten:

  • Fällt in Thailand ein Feiertag auf einen Samstag oder Sonntag, so wird der Tag am Montag "nachgeholt". An Songkran (Thailändisches Neujahr, zwei Feiertage) kann dies dazu führen, daß alle Banken (und viele Geschäfte) 4 Tage (Sa, So, Mo, Di) geschlossen sind!
  • Wenn Sie irgendwo auf der Post oder der Bank brav in der Reihe stehen, werden Sie vermutlich nie drankommen. Thais sind Weltmeister im Vordrängeln.
  • Wenn Sie in Bangkok mit dem Bus fahren, versuchen Sie den Ausgang rechtzeitig zu erreichen. Die einsteigenden Fahrgäste werden Sie mit Sicherheit von der Tür wegdrängen. Die Busse halten nur so kurz wie irgend möglich an! (Noch extremer bei den Expressbooten!)
  • Wenn Sie am Abend in die Disco oder sonst wohin eingeladen werden, wird man häufig erwarten, daß Sie sich dafür durch das Bezahlen des Eintritts oder der Gesamtrechnung (für alle) revanchieren.

Handys aus Deutschland funktionieren hier klaglos. Sowohl D1, D2, E-plus und VIAG Intercom haben entsprechende Roamingabkommen. Sämtliche Netze sind im ganzen Land gut ausgebaut, lediglich "Up-Country" kann es zu Lücken kommen. Die Preise für Inlandsgespräche sind durchaus tragbar. Sie schwanken entfernungsabhängig zwischen 3 und 12 Baht pro Minute. Anrufe ins Festnetz oder zu anderen Mobiltelefonen werden gleich berechnet. Die Roaming­provision hängt wohlgemerkt von Ihrem Provider zuhause ab. Im Allgemeinen werden ca. 25% aufgeschlagen. SMS-Nachrichten aus Thailand nach Deutschland kosten 9 Baht pro Nachricht, es klappt aber nur von GSM900 nach D1 oder D2, als E-Netz-Kunde kommen Sie nicht weiter.

Falls Sie sich hier länger aufhalten wollen, kann es sinnvoll sein, ein One-2-Call-Handy zu kaufen. Es handelt sich dabei um verschiedene, gängige D-Netz-Handies, die Sie auch als Ausländer hier ab ca. 2000 Baht kaufen können. Sie arbeiten mit einer Pre-Paid-Karte, Gespräche kosten dann pauschal 3 Baht pro Minute. Gespräche ins Ausland gehen mittlerweile auch mit diesen Handies, eine Minute nach Deutschland kostet je nach Tageszeit 24 bis 36 Baht, die erste Minute zählt voll, ab dann erfolgt die Abrechnung im 6-Sekunden-Takt.

Über Billigvorwahlen läßt sich der Minutenpreis auf bis zu 7 Baht/Minute drücken. Wählen Sie z.B. für Deutschland einfach 00749, 00849 oder 00949 gefolgt von der gewünschten Nummer (ohne führende 0), trotz guter Verbindung kann man viel Geld sparen!

Auffrischung der Karte ist für 100, 300, 500 oder 800 Baht in jedem besseren Handyladen oder Supermarkt möglich. Sollten Sie viele Anrufe aus Europa erwarten, kann sich das wegen eingesparter Roamingkosten durchaus lohnen, zumal sich das Handy vor der Rückreise mit Sicherheit leicht wieder verkaufen läßt.

Inzwischen funktioneren diese Prepaid-Karten auch in ausländischen Telephonen, sie müssen einmal eine SIM-Card kaufen (700 Baht inkl. 300 Baht Guthaben). Pro Nachladung verlängert sich die Gültigkeit der Karte um einen Monat pro 100 Baht bis zum Maximum von einem Jahr ab der letzten Nachfüllung.

Die entsprechenden Netze heißen hier Thai AIS, Orange, True (GSM 900) oder WorldPhone 1800 und DTAC (GSM 1800).

Wenn Sie per Mietwagen oder Motorrad unterwegs sein sollten, hier einige lohnende Ziele am Rand der Straße. Die Reihenfolge entspricht keiner Wertung.

  • Autobahn 4 von Bangkok nach Süden, in der Nähe von Tha Sae
    Bei Kilometer 473 finden Sie eine PTT-Tankstelle. An dem Parkplatz sind zahlreiche Essensstände und auch ein kleines Restaurant (ganz hinten rechts!). Hier sollte sie unbedingt mal die Nudelsuppe probieren! Als nette Dreingabe gibt es vom Kaffeestand nebenan frisch gebrühten Kaffee in ungefähr 12 verschiedenen Varianten. Die gesamte Rastanlage ist sehr gepflegt und sauber.
  • Autobahn 4 aus Richtung Süden nach Bangkok, bei Pran Buri (Nähe Hua Hin)
    Bei Kilometer 261,7 wieder eine PTT-Tankstelle. Hier gibt es zwar keine Nudeln, aber einen Kaffeestand mit der gleichen Auswahl wie oben. Einer meiner liebsten Zwischenstopps auf dem Weg von Phuket nach Bangkok.
#805