Thailändische Küche

Eine kleine Übersicht

Essen

Die hier angeführten Gerichte können natürlich nur eine kleine Orientierungshilfe sein. Für mich ist die Thaiküche eine der besten der Welt, ähnlich wie die vietnamesische. Zugegeben, über Geschmack läßt sich trefflich streiten, aber eine solche Vielfalt findet sich sonst kaum irgendwo, und bekömmlich ist alles! Wer hierher kommt und sich den Magen mit Eisbein und Sauerkraut verderben will, kein Problem! Aber denken Sie daran: Die Küche eines Landes ist immer den klimatischen Verhältnissen angepaßt und es gibt bei den hiesigen Temperaturen nicht Besseres als fettarme und vitaminreiche Kost.

Ein bißchen Thai sollten Sie vielleicht schon beherrschen, wenn Sie in kleineren Restaurants oder auf dem Land etwas bestellen wollen. Keine Angst, es ist nicht viel! Ich gebe die Aussprache der einzelnen Gerichte hier in deutscher Umschrift an. Die Aufstellung hier kann natürlich nur ein grober Überblick sein, aber vielleicht rettet sie Sie vor dem Verhungern.

Falls Sie gerne selbst einmal nach Thaiart kochen möchten, schauen Sie sich mal die Seiten vom Redonion Restaurant in Karon Beach an, da gibt es Rezepte zum Herunterladen.

Zunächst die wichtigsten Zutaten:

Thai Deutsch
Gai Hühnerfleisch
Muh Schweinefleisch
Nü-a Rindfleisch
Gung Garnelen
Plah Fisch

Jetzt müssen Sie nur noch wissen, daß Gebratener Reis Kao Pad heißt, und schon können Sie die ersten Gerichte bestellen: Gebratener Reis mit Hühnerfleisch heißt also ganz einfach Kao Pad Gai, mit Schweinefleisch Kao Pad Muh, u.s.w.

Gericht Thai Beschreibung
Suppen Tom Jamm
Sauer-scharfe Suppe mit Zitronengras, Chili, Zwiebeln, Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Kah (Ingwerähnliche Wurzel), Koriander.
Normalerweise als Tom Jamm Gung.
  Tom Kah Etwas milder Suppe als Tom Jamm, mit Zitronengras, Chili, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Kah (ingwerähnliche Wurzel), viel Kokosmilch.
Normalerweise als Tom Kah Gai.
  Kao Tom Milde Reissuppe mit Frühlingszwiebeln, Zwiebeln, gibt es häufig als Frühstück oder als Häppchen vor dem Schlafengehen. Sollten Sie sich einmal nicht so richtig wohlfühlen, ist Kao Tom die richtige Schonkost.
Normalerweise als Kao Tom Gai oder Kao Tom Gung.
Curry
(Hat nichts mit dem in Europa üblichen Currypulver zu tun, sondern mit einer Paste aus gestampften Chilischoten, Öl und diversen Gewürzen)
Gähng Ki-au Wahn
Grüner Curry, mittelscharf, suppenartig, mit Auberginen, Basilikum, Zitronenblättern.
Häufig als Gähng Ki-au Wahn Gai
  Gähng Massaman Massaman Curry, mittelscharf, leicht erdnussiger Geschmack, mit Zwiebeln, Tomaten, Kartoffeln. Meist suppenartig dickflüssig, macht sehr satt!
Häufig als Gähng Massaman Gai
  Gähng Pet Roter Curry, scharf, mit Paprika, Zwiebeln, Basilikum, Frühlingszwiebeln, Chili. Häufig als Gähng Pet Muh
  Gähng Dschühd "Fader" Curry, milde, mehr wie eine Gemüsesuppe mit Fleischeinlage.
Normalerweise mit gehacktem Schweinefleisch.
  Gähng Somm Oranger Curry, sauer scharf, mehr wie eine Suppe. Mit Bambussprossen, manchmal auch Kokosnussfleisch. Zusätzlich Möhren und Zwiebeln.
Normalerweise als Gähng Somm Plah oder Gähng Somm Gung.
Gebratenes Kao Pad Gebratener Reis, mit Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Möhren, Koriander, abgeschmeckt mit Austernsoße.
Häufig als Kao Pad Gai oder Kao Pad Gung.
  Gai Tohd Gebratenes Hühnerfleisch, meist kross gebraten, serviert mit einer roten Chilisoße als Beigabe. Besonders lecker als Gai Tohd Gratjem Prik Thai (Gebratenes Hühnerfleisch mit Knoblauch und Pfeffer.) Analog zum Beispiel Muh Tohd, gebratenes Schweinefleisch.
  Plah Tohd Gebratener Fisch, meist kräftig durchgebraten. Meist wird der ganze Fisch an den Seiten eingeschnitten und am Stück im Öl gebraten (natürlich vorher ausgenommen!). Milde als Plah Tohd Priau Wahn (süß-sauer) oder schärfer als Plah Tohd Sahm Rod (süß-sauer-scharf).
Einfache Tellergerichte Kao Mann Gai Gekochtes Hühnerfleisch auf Reis, wird meist nur in einfachen Straßenrestaurants serviert. Sie erkennen diese dann daran, daß in einer Vitrine die gekochten Hühner hängen. Wird mit einer Brühe serviert, dazu gibt es eine scharfe Soße mit viel gehackten Chili zum Nachwürzen.
  Kao Muh Dähng Gekochtes Schweinefleisch auf Reis, wird meist nur in einfachen Straßenrestaurants serviert. Das Fleisch wird vor der Zubereitung eingelegt und erhält dadurch eine rote Farbe. Serviert mit einer süßen Soße und frischen Frühlingszwiebeln zum Knabbern.
  Kao Kah Muh Eisbein nach Thaiart auf Reis, wird meist nur in einfachen Straßenrestaurants serviert. Das Fleisch wird in einer dunklen Brühe mit Zwiebeln und Anis gekocht. Als Beilage ist Sauerkraut üblich, knackig und lecker, ist aber nicht mit dem deutschen Sauerkraut vergleichbar.
Nudelgerichte Pad Si Juh Gebratene Reisnudeln mit Kanaar (chin. Broccoli), Ei, mit dunkler Sojasoße und Fischsoße abgeschmeckt. Meist als Pad Si Juh Muh.
  Pad Thai Gebratene Reisnudeln mit kleingeschnittenen Langbohnen, Erdnüssen, Frühlingszwiebeln, Ei, Hühnerfleisch.
  Qui Tiao Nahm Nudelsuppe mit Fleischbällchen, Sojasprossen, Koriander, Frühlingszwiebeln, Hühnerfleisch oder Rindfleisch. Gibt es nur in den einfachen Suppenküchen am Straßenrand, hervorragende Zwischenmahlzeit.
Salate Jamm Wun Sen Glasnudelsalat, kann sehr scharf sein! Mit Frühlingszwiebeln, Koriander, Möhren, Zwiebeln, Chili, Zitrone. Meist mit Gung und Plah Mük (Tintenfisch).
  Jamm Nü-a Scharfer Salat aus geschnetzeltem, gekochtem Rindfleisch, mit Frühlingszwiebeln, Koriander, Möhren, Zwiebeln, Chili, Zitrone. Entsprechend auch als Jamm Gung.
Getränke Dschah Manao (Jenn) Eistee mit Zitrone, Jenn heißt "kalt", sollte man zur Sicherheit dazusagen. Heißer Tee heißt Dschah Rohn.
  Nahm Jenn oder
Nahm Plau
Einfaches Trinkwasser, niemals Leitungswasser trinken! (Vorsichtige Leute verwenden auch zum Zähneputzen das Trinkwasser aus Flaschen.)
  Nahm Somm Orangensaft, wenn Sie frisch gepressten wollen, verlangen Sie ausdrücklich Nahm Somm Kann.
  Nahm Manao Limonensaft, ich bestelle ihn immer Nahm Manao Mai Wahn, sonst wird eine Unmenge Zuckersirup beigegeben, und dann wird das Ganze ziemlich süß! Eventuell noch den Zusatz Mai Sai Glü-a daran hängen (ohne Salz!), dann entspricht es am ehesten dem europäischen Geschmack.
  Biah Bier
Es gibt viele verschiedenen Biersorten. Das häufigste ist das Singha Bier, allein dieses gibt es in der Normalausführung, als Singha Gold (Leichtbier) und als Singha Draft, eigentlich ja "Bier vom Faß", ist aber nur in Dosen erhältlich.
  Mäh Kong Reisschnaps, Rum-artig, kann gut im Hals kratzen, pur nahezu ungenießbar
  Sähng Tip Reisschnaps, Brandy-artig, relativ milde, wird häufig mit Cola getrunken (ich ziehe die Mischung mit Sprite vor).
  Lao Kao Reisschnaps, Terpentin-artig, nur für hartgesottene Trinker zu empfehlen
  Tschi-eng Tschuhn Kräuterschnaps, bringt jeden verkorksten Magen in Ordnung! Gibt es leider nicht in "vornehmeren" Restaurants, aber dafür in fast jedem der unzähligen Kramläden. Erhältlich in recycelten Singha-Bierflaschen, ungefähr 80 bis 120 Baht pro Flasche.
Obst Polamai Obst allgemein. Vielfach gibt es "Polamai lu-am", vergleichbar mit "Früchte der Saison".
Auf der Straße finden sich nahezu überall kleine Stände, die gekühltes Obst verkaufen. Auf einem Stadtbummel die ideale Erfrischung!
  Gluai Banane, es gibt davon unzählige Arten. Probieren Sie unbedingt mal die kleinen mit der dünnen Schale, die machen süchtig! Seit ich hier Bananen gegessen habe, schmecken mir in Europa keine mehr!
(Gutes Mittel gegen Durchfall)
  Malakoh
Papaya
(Gutes Mittel gegen Verstopfung)
  Ma-muang
Mango
  Sa-pah-rott
Ananas, in verschiedenen Varianten. Weich und süß oder etwas knackiger und leicht säuerlich. (Thais essen Ananas meist mit Chilipulver und Salz.)
  Somm Orange
Ähnlich wie in Europa Mandarinen. Reife Orangen können durchaus grün sein. Viele Kerne und teilweise papp-süß!
  Somm Oh Entspricht ungefähr der Pampelmuse, aber nicht bitter.
  Tähng Moh Wassermelone
  Lam Jai Longan, ähnlich wie Lynchee
  Dschom Puh
Rosenapfel, nicht viel Geschmack, aber gekühlt sehr gut gegen den Durst. Sieht aus wie eine grüne übergroße Nase.

Hier noch ein paar wichtige Begriffe zum Bestellen:

Thai Deutsch
Au ...
oder
Koh ...
Ich möchte ...
Mai Pet Nicht scharf
Mai Wahn Nicht süß (wichtig bei Obstsäften!) Normalerweise wird selbst der süsseste Saft noch mit Sirup "aufgepäppelt"...
Mai Sai ... / Sai ... Ohne ... / Mit ...
Grati-jem Knoblauch
Prik Chili
Pak-Dschih Koriander
Nahm Kähng Eis(-Würfel)
Achten Sie darauf, daß Sie bei Getränken die runden Eiswürfel mit einem Loch in der Mitte bekommen, die sind nämlich aus Trinkwasser gemacht. Es gibt sie in zwei Größen, einmal etwa fingerdick und ca. 2 cm hoch, die anderen etwas über daumendick und 3 bis 4 cm hoch. (Bruchstücke davon können natürlich etwas anders aussehen.) Die etwas milchigen Eisbrocken aus normalem Wasser werden normalerweise nur zum Kühlen von Gemüse und Getränkeflaschen verwendet.
Eis-kriem Speiseeis
Prik Thai Pfeffer
Glü-a Salz
Nahm Tahn Zucker
Prik Nahm Plah Fischsoße mit Chili (wird statt Salz verwendet)
Mih ... Mai? Gibt es (hier) ... ?
(Häufige Antwort: Mai Mih "Gibt es (hier) nicht."
oder Mott lä-o "Schon ausgegangen."
Tschek Bin
Bitte zahlen!
Kep Tang! (nicht gerade sehr höflich!) Zahlen!
Kop Kuhn Danke!
Koh Tohd Entschuldigung!
Sawadih Guten Tag! (auch "Auf Wiedersehen")
... Krap "Höflichkeitsanhängsel" (benutzt der Mann)
... Ka "Höflichkeitsanhängsel" (benutzt die Frau)
#1269