Blick vom Kliff in Richtung Kambodscha

Khao Phra Viharn

Der Zankapfel

Eine Reise in Richtung Süden (Kambodscha) ist zur Zeit nicht sehr empfehlenswert, da es dort doch leicht kriselt (Stand September 1997). Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1995 und zeigt einen Blick über die kambodschanische Tiefebene. Aus der Höhe des Kliffs befindet sich auf kambodschanischem Gebiet Khao Phra Viharn, der jedoch nur von Thailand aus zu erreichen ist, es sei denn, man verfügt über Bergsteigerausrüstung... Seit die Anlage zum Weltkulturerbe erhoben wurde, ist der Streit um die Gegend um den Tempel in vollen Gange. Thailand und Kambodscha versuchen abwechselnd, die Grenze hier ein wenig hier oder her zu verschieben, teilweise geht das dann so weit, daß der Park aus Sicherheitsgründen komplett geschlossen wird und die Luft kann dort auch schon mal bleihaltig sein. Interessanterweise ist der fragliche Grenzverlauf bei Google Earth in dem Bereich nicht wie für Landesgrenzen üblich gelb, sondern rot eingezeichnet.

Bei einer erneuten Reise (Juni 1999) in die Gegend war der Viharn zugänglich. Es lohnt sich wirklich, einen Abstecher dorthin zu machen. Der Nationalpark wird allerdings bereits um 15 Uhr geschlossen, also rechtzeitig aufbrechen! Die Fahrzeit ab Ubon beträgt ungefähr zwei Stunden. Anreise ab Ubon Ratchathani am einfachsten über die Straße 24 in Richtung Det Udom, dann weiter auf der 24 in Richtung Nakhon Ratchasima. Ca. bei Kilometer 270 links ab auf der 221 bis zum Ende am Eingang zum Park. Es gibt zwar eine etwa 30 Kilometer kürzere Strecke, aber der Straßenzustand ist achsbruchverdächtig!

Vom Parkplatz in ca. 2 Kilometer Entfernung verkehrt ein kleiner Minizug, mit dem man bis in die Nähe des am Rande des Kliffs gelegenen Viharn gelangt, es bleiben aber noch genug Treppen zu steigen! Gehen Sie den Aufstieg nicht zu schnell an, es ist Ausdauer gefragt. Der Eintrittpreis zum Viharn ist für Thais 20 Baht, für Ausländer 100 Baht.

Khao Phra Viharn
#488